Best Practice Beispiele

Domschule Fulda

Die Domschule Fulda fängt mit dem Konzept der Berufsorientierung ab der 5. Klasse an, um folgende Fragen zu klären, wie: Was kann ich? Welcher Beruf passt zu mir oder was erwarten Betriebe von mir?
Es sind alle Fächer eingebunden, sodass Projekte auch fächerübergreifend verwirklicht werden können oder Themen in mehreren Fächern eine Rolle spielen, um sie besser zu festigen und von allen Seiten zu betrachten.
In die berufliche Orientierung sind nicht nur die Schülerinnen und Schüler, sondern auch deren Eltern, die Lehrkräfte, verschiedene Partner auf dem Arbeitsmarkt und Mitglieder von Unternehmen eingebunden.
So wird im Unterricht neben dem Fachwissen auch Allgemeinbildung, Medienkompetenz und praktisches Können vermittelt, was die Schülerinnen und Schüler später im Berufsleben benötigen.
Hier können Sie sich das Konzept anschauen.