Berufliche Orientierung Hessen

Über uns

Das Projekt

Im Juli 2015 ist das Projekt mit der Zielsetzung gestartet, die berufliche Orientierung (BO) an weiterführenden Schulen durch Best-Practice-Austausch, Fortbildung und Beratung von Schulleitungen und Lehrkräften ergänzend zu fördern.
Das Projektbüro ist an der Industrie- und Handelskammer Darmstadt Rhein Main Neckar angesiedelt.
Wir unterstützen Lehrkräfte und Schulleitungen bei der Umsetzung einer praxisnahen BO unter anderem durch
  • Bedarfsorientierte Lehrkräftefortbildungen
  • Erfahrungsaustausch
  • Erprobtes Unterrichtsmaterial
  • Best-Practice-Beispiele
  • Beratungsangebote
  • Kontaktaufbau zu regionalen Betrieben
Für die IHK ist das Thema berufliche Orientierung ein wichtiges Strategiefeld. Dabei gilt es, Bildungspotenziale auszuschöpfen, um Ausbildungs- und Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen zu erhalten und um die demografische Entwicklung abzufedern.
Unternehmen können diesen Prozess aktiv fördern, indem sie
  • auf Schulen zugehen, Schulkooperationen eingehen und von ihren Aktivitäten berichten
  • sich als Praxispartner bei Lehrerfortbildungen einbringen
  • sich an der IHK-Bildungsumfrage beteiligen
Wir beraten Unternehmensvertreter und Lehkräfte gerne darüber, wie Sie gemeinsam den Prozess der beruflichen Orientierung voranbringen können.

Geprüfte Qualität

Das Projekt erfuhr bis 2017 in seinen Teilprojekten wissenschaftliche Unterstützung durch ein Forschungsteam unter Leitung von Prof. Dr. Marianne Friese, Professur für Berufspädagogik/Arbeitslehre der Justus-Liebig-Universität Gießen.
1. Evaluation „Gütesiegel Berufs- und Studienorientierung Hessen"
Das Gütesiegel Berufs- und Studienorientierung Hessen wird seit dem Schuljahr 2010/2011 an Schulen vergeben, die eine vorbildliche Berufsorientierung mit Förderung der Ausbildungsreife nach den OloV-Qualitätsstandards gestalten und umsetzen. Im Jahr 2016 wurde das Gütesiegelverfahren wissenschaftlich evaluiert.
Ziel war die Erhebung der Nachhaltigkeit des Gütesiegels Berufs- und Studienorientierung Hessen aus Sicht zertifizierter, re-zertifizierter sowie nicht zertifizierter Schulen unterschiedlicher Schulformen im Hinblick auf Leistung, Qualität, Prozess und Wirkung des Gütesiegels für die Berufsorientierung an Schulen. Die Ergebnisse der Evaluation wurden im Juli 2017 publiziert und fließen in den Bewerbungsprozess ein.
2. Evaluation der entwickelten Unterrichtsmaterialien
Die wissenschaftliche Begleitung umfasste auch die Analyse und Bewertung des didaktischen Konzepts und der Unterrichtsmaterialien der einzelnen Lehrmodule und eine Bewertung der Umsetzbarkeit der Lehrmaterialien im Unterricht.
3. Evaluation der Konzepte zur Lehrerfortbildung
Das Forschungsteam der Universität Gießen untersuchte die Wirksamkeit bzw. Nachhaltigkeit der angebotenen Fortbildungsmaßnahmen für Lehrkräfte.
Die Ergebnisberichte zur Evaluation finden Sie in der Spalte "Weitere Informationen" als Downloads.