BSO-Unterrichtskonzepte

Design und 3D-Druck im Unterricht

Unterrichtskonzept

Im Rahmen des Projekts „Unterstützung der Berufs- und Studienorientierung“ konnten wir den Lehrer Thorsten Wohlgemuth, der sich bereits seit mehreren Jahren für eine erfolgreiche berufliche Orientierung seiner Schülerinnen und Schüler einsetzt, dabei unterstützen, seine Erfahrungen an einer IGS als Unterrichtsmaterial aufzubereiten. Das Modul "Design und 3D-Druck im Unterricht" stellt ein Unterrichtskonzept für den Wahlpflichtunterricht dar und entstand in Kooperation mit SOLIDWORKS und der Firma Koziol.
Der vorliegende Jahresprojektplan mit dem 3D-CAD-Programm SOLIDWORKS, der 3D-Drucktechnik und einem Partnerunternehmen ist das Ergebnis einer Unterrichtsentwicklung an der Schule am Sportpark seit 2014. Die Zielsetzung ist hierbei, in technischen und angrenzenden Bereichen die wichtigsten Akteure (Eltern, Betriebe sowie Schülerinnen und Schüler) der Berufsorientierung zu vernetzen und Vorteile für alle Beteiligten zu ermöglichen. Der Schwerpunkt liegt in der beruflichen Orientierung, kann aber natürlich eine stärkere Akzentuierung (z.B. in den Naturwissenschaften) erfahren.

Anpassungsmöglichkeiten Sekundarstufe II

Das Unterrichtskonzept "Design und 3D-Druck im Unterricht" enthält auch vielfältige Anpassungsmöglichkeiten für den Einsatz im gymnasialen Bereich. Das Forschungsteam von Prof. Dr. Friese (Justus-Liebig-Universität Gießen - Professur für Berufspädagogik/Arbeitslehre) hat deshalb auf Grundlage der aktuellen hessischen Lehrpläne und Kerncurricula verschiedene Einsatzmöglichkeiten des Unterrichtskonzepts in der Sekundarstufe II identifiziert.
Im nebenstehenden Downloadbereich können Sie das Material und die Anknüpfungsmöglichkeiten für die Sekundarstufe II herunterladen.